Bauarbeiten am Eiskanal abgeschlossen

Die Arbeiten am Eiskanal auf dem Plaine-Morte-Gletscher sind abgeschlossen. Auf den Bau des vorgesehenen Mikrotunnels musste verzichtet werden. Bei den Bohrvorstössen ergaben sich aus unbekannten Gründen mehrfach grössere Abweichungen. Die 13 Meter hohe Eisbarriere wurde stattdessen mittels einer Verlängerung des bereits gebauten Kanals durchquert. Damit lässt sich die geplante Kotentiefe zwar nicht ganz erreichen; mit 1,25 Mio. Kubikmeter Wasser wird das Maximalvolumen des Faverges-See jedoch trotzdem noch im vorgesehenen Rahmen liegen. Der See füllt sich derzeit aufgrund der grossen Hitze sehr rasch. Der Pegel zur Entleerung im neuen Entwässerungssystem ist jedoch noch nicht erreicht.